SOS - Wir sind für Sie da

Probleme mit der Zahnspange sollten immer möglichst kurzfristig behoben werden. Während der Praxiszeiten bieten wir Ihnen natürlich gerne telefonisch unsere Hilfe an. Ist das Problem so nicht zu lösen, versuchen wir, Ihnen kurzfristig einen SOS-Termin zu ermöglichen.

Wenn Sie uns nicht erreichen können, finden Sie in unserer „SOS - Tipps und Tricks“-Rubrik häufig die passende Lösung für Ihr Problem - wenn nicht, oder wenn die Beschwerden so schwer sind, dass die Behebung nicht auf den nächsten Praxistag verschoben werden kann, nutzen Sie unsere Notfallnummer auf den Anrufbeantwortern der Praxen in Meckenheim oder Rheinbach.

Herausnehmbare Zahnspangen - Tipps zur Selbsthilfe

Die lose (herausnehmbare) Zahnspange drückt

  • Zu unterscheiden ist, ob die Spange an den Zähnen oder am Zahnfleisch drückt. Sollte die Spange an den Zähnen drücken, ist das ein gewünschter Effekt und deutet auf eine gewollte Zahnbewegung hin. Sollte die Spange allerdings am Zahnfleisch drücken oder pieken, vereinbaren sie bitte einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Die lose (herausnehmbare) Spange ist gebrochen oder verbogen

  • Falls nur ein kleines Stück der Zahnspange weggebrochen ist, dies aber beim Tragen nicht durch eine scharfe Kante o.ä. stört, so muss zunächst nichts gemacht werden. Minimale Kanten können ggfls. mit einer Nagelfeile geglättet werden. Die Zahnspange bitte normal weitertragen und zum vereinbarten nächsten Termin zur Behandlung kommen.
  • Ist die Zahnspange richtig zerbrochen oder ein Drahtelement abgebrochen, bitte das Gerät nicht mehr einsetzen und telefonisch einen SOS-Termin in der Praxis vereinbaren. Um sofort eine Reparatur durchführen zu können, ist es notwendig, dass Sie Ihr Kind zum SOS-Termin mit in die Praxis bringen! Bitte die Apparatur sowie evtl. abgebrochene Teile mitbringen.

Meine Zahnspange passt nicht mehr richtig

Das kann verschiedene Gründe haben:

  • Sollten Sie die eine Schraube an der Zahnspange stellen müssen, kann es vorkommen dass sich die Zähne bzw. der Kiefer nicht ausreichend angepasst. Dies könnte ein Hinweis auf eine unzureichende Tragedauer sein. Hier empfiehlt es sich die Spange 1x entgegen der Pfeilrichtung zurückzustellen und zu probieren ob sie jetzt besser passt. Diesen Vorgang ggf. mehrfach wiederholen, bis die Zahnspange passt. 
Sollte dies nicht den gewünschten Erfolg bringen, melden Sie sich für einen SOS-Termin in unserer Praxis.
  • Ein wackelnder Milchzahn kann das Einsetzen der Zahnspange hindern. Versuchen sie zeitnah, den Milchzahn raus zu wackeln. Sollte dies nicht gelingen, melden Sie sich für einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Festsitzenden Zahnspangen - Tipps zur Selbsthilfe

Druckempfinden nach dem Einsetzen einer festen Zahnspange oder nach einem Bogenwechsel

  • Nach dem Einsetzen einer festsitzenden Zahnspange dauert es meist 6-8 Std. bis ein Druckgefühl an der Zähnen entsteht, welches durch die beginnende Zahnbewegung ausgelöst wird und ganz normal ist. Es kann jedoch individuell sehr unterschiedlich lang andauern (i.d.R. 4-7 Tage), mehr oder weniger ausgeprägt sein (meist gut auszuhalten) und sollte täglich weniger werden. Bitte in dieser Zeit möglichst weiche Sachen kauen, um die Zähne nicht noch zusätzlich zu „stressen“. In seltenen Fällen kann dieser Druck so unangenehm sein, dass man auf ein verträgliches Schmerzmittel (bspw. Paracetamol) zurückgreifen muss. Sollten Sie unsicher sein oder das Druckempfinden nicht deutlich abnehmen vereinbaren Sie bitte einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Es entstehen Zahnlücken

  • Besonders zu Beginn einer Behandlung mit einer festen Zahnspange kann es, bedingt durch das notwendige Ausformen des Zahnbogens, zu einer Lückenbildung zwischen den Zähnen kommen. Diese Lücken werden im Verlauf der Behandlung umverteilt und auf jeden Fall wieder geschlossen. Sollten Sie trotzdem unsicher rufen Sie uns an. 

Bei einer festen Zahnspange ist ein „Bracket“ (Plättchen) locker

  • Zunächst ist nur der Verlust des hintersten „Backenzahnbrackets“ problematisch, da es oft nach hinten herausrutscht und dadurch dann das Drahtende übersteht und piekt. Dafür bitte den Schutzwachs nutzen, den wir Ihnen zu Beginn der Behandlung mitgegeben haben. Oft reicht eine etwa erbsengroße Menge, die das Drahtende sicher umschließt (vorab diese Stelle möglichst gut trocknen!). Ist kein Wachs zur Hand funktioniert auch ausgekautes zuckerfreies Kaugummi sehr gut. Zur Wiederbefestigung vereinbaren sie bitte einen SOS-Termin in unserer Praxis.
  • Löst sich eines der vorderen Brackets, ist dies oft nicht so schlimm, da sie meist über ein Gummi am Draht gehalten werden und nicht verloren gehen. Dennoch bitte, wenn möglich zur Wiederbefestigung einen SOS-Termin bei uns vereinbaren.

Wichtig im Fall eines Bracketverlustes: sollten Sie selbst Gummizüge an der Zahnspange tragen bzw. einhängen - diese bitte bis zum SOS-Termin in der Praxis NICHT tragen!

Bei einer festen Zahnspange piekt etwas in die Wange oder die Zunge

  • Dafür bitte den Schutzwachs nutzen, den wir Ihnen zu Beginn der Behandlung mitgegeben haben. Oft reicht eine etwa erbsengroße Menge, die das Drahtende oder das scheuernde Bracket sicher umschließt (vorab diese Stelle möglichst gut trocknen!). Ist kein Wachs zur Hand funktioniert auch ausgekautes zuckerfreies Kaugummi sehr gut. Bleibt die störende Stelle weiterhin bestehen, vereinbaren Sie bitte einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Einzelgummis/Bracketgummis verloren

  • Der Bogen, der in den Brackets sitzt, ist mit einem kleinen Gummi-RingEinzelgummi oder einem dünnen Metalldraht am Bracket befestigt. Sollte eines davon verloren gehen, kann das in der Regel bis zum nächsten Termin so verbleiben. Bitte achten Sie auf diesen Zahn, sollte er sich verschieben, vereinbaren Sie bitte einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Ein Häkchen zum Einhängen von Gummizügen hat sich gelöst

  • Das Tragen der Gummizüge ist für den Behandlungserfolg sehr entscheidend. Um das Häkchen wieder zu befestigen, vereinbaren Sie bite umgehend einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Eine Gummikette ist gerissen

  • Während der Behandlung mit der festen Zahnspange können sogenannte Gummiketten zur Zahnbewegung eingesetzt werden, meist zum Schließen von Lücken zwischen den Zähnen. Eine gerissene Gummikette sollte schnell ersetzt werden, um keine Behandlungszeit zu verlieren. Bitte vereinbaren Sie einen SOS-Termin in unserer Praxis.

Eine Klebepunkt vom Haltedraht hinter den Zähnen (Retainer) ist locker oder defekt; und/oder der Haltedraht ist gebrochen.

  • Ist der Draht gebrochen und stört an der Zunge, können Sie mit der Rückseite eines Teelöffels versuchen, das störende Drahtende vorsichtig anzudrücken. So ist zunächst das Pieken oder Scheuern reduzierbar.
  • Wichtig ist aber in jedem Fall, dass die Position der Zähne nun grundsätzlich gefährdet ist und eine Verschiebung dieser die oft schnelle Folge sein kann. Sollten Sie noch eine passende herausnehmbare Zahnspange oder Schiene haben, diese bitte jetzt jede Nacht einsetzen, bis wir den Draht in der Praxis reparieren können. Sollten Sie kein herausnehmbares Gerät mehr besitzen oder dieses passt nicht mehr - bitte dringend einen SOS-Termin in unserer Praxis vereinbaren!
  • Bitten Sie auch Ihren Hauszahnarzt, im Rahmen Ihrer halbjährlichen Routinekontrollen einen Blick auf Ihre Haltedrähte zu werfen. Oft entdeckt man so schon Schwachstellen, noch bevor etwas passiert!

Besondere Apparaturen

Die Gaumennahterweiterungsapparatur (GNE)

  • Sollten sich Speisereste unter dem Gaumenbügel gesammelt haben, so können sie versuchen, diese vorsichtig mit einer stumpfen Pinzette, einer Zahnbürste oder einer Munddusche zu entfernen. Wir empfehlen grundsätzlich während der Behandlungszeit mit dieser Apparatur auf faserige Speisen zu verzichten.
  • Sollte sich das Gerät von den Zähnen gelöst haben, vereinbaren Sie umgehend einen SOS-Termin in unserer Praxis.
  • Eine plötzliche Lückenbildung zwischen den mittleren Schneidezähnen ist oft nach wenigen Tagen sichtbar und durch die starke Dehnung des Oberkiefers bedingt. Diese Lücke verschwindet durch die Eigenbewegung der Zähne oft nach ein paar Tagen wieder von selbst.

Sollten Sie dennoch unsicher sein oder noch Fragen zu einem anderen Problem haben, rufen Sie uns gerne an.

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie in den FAQs.